Glückliche Kinder beim pistenkids Sommercamp

Es war einiges los auf der Sportanlage des TV-Dellbrück. Im Rahmen des Sommercamps, das pistenkids e.V. und TV-D gemeinsam organisierten, fanden sich vom 13. bis 17. August täglich knapp 40 Kinder ein. Betreut von unseren Übungsleitern Manu Brinkhaus, Ann Kathrin Holzamer, Marcel Schepers und Rami Morad erfreuten sich die Kinder eines breit gestreuten, sportartübergreifenden Programms.

Da gab es ein Riesentrampolin, einen Waveboardparcours, Slackline, Rollbretter und sogar einen Sensoboard-Workshop, wozu Björn von unserem langjährigen Partner Sensoboard eigens  angereist war (Danke, Björn). Ferner konnten die Kinder das Deutsche Sportabzeichen ablegen, worauf sie in täglichen Einheiten im Laufen, Springen und Werfen vorbereitet wurden.

Erstmalig im Programm war die Einführung in die Asiatische Kampfkunst, die Rami den Kindern näher brachte. Hierbei ging es in erster Linie um die Vermittlung von Basiskompetenzen bzw. Werten wie Respekt, Disziplin, Selbstbeherrschung. Die Kinder haben dies sehr interessiert und freudig angenommen. Ab November bieten wir hier in Kooperation mit dem TV-D einen eigenen Kurs an.

“Ich möchte die Veranstaltung als rundum gelungen bezeichnen”, kommentiert der 1. Vorsitzende des pistenkids e.V., Michael Paatz, “die Kinder haben nicht nur das Sportprogramm begeistert angenommen, sie haben sich außerdem bestens verstanden und miteinander kommuniziert, was uns eben so wichtig war.”

Denn über Spaß und Bewegung hinaus stand das Sommercamp auch im Zeichen von Kommunikation und Integration. Im Vorfeld hatten sich die Veranstalter darum bemüht, auch Kindern die Teilnahme am Camp zu ermöglichen, denen sie ansonsten aufgrund verschiedener Gegebenheiten verschlossen geblieben wäre.

Kids_Sommercämp_klein